2017 hat sich der Aufschwung im Maschinen- und Anlagenbau auch in der für uns wichtigen Automobilindustrie niedergeschlagen.

Finke Formenbau konnte seinen Umsatz um 9 % steigern. Insgesamt 135 Mitarbeiter tragen inzwischen zum Unternehmenserfolg bei und erwirtschafteten einen gesteigerten Absatz bei unseren in- und ausländischen Kunden.
Mit der Patentierung unseres eigenen Transportsystems konnten wir auch unser Portfolio erweitern. Es handelt sich hierbei um ein flexibles und erweiterbares Verpackungssystem, das individuellen Kunden- und Produktanforderungen gerecht wird. Unsere Mehrwegverpackung ist komplett recycelbar, reparaturfreundlich aufgrund der Austauschbarkeit von Einzelteilen, rollbandfähig und ermöglicht eine Mischstapelung. 
Mit viel Innovationsfreude und Einsatz haben wir damit eine umweltfreundliche und sichere Lösung für den Transport von Kunststoffteilen geschaffen.
Unser Leistungsangebot des „Full-Service“ über die Artikelentwicklung bis zur Produktion der Kunststoffteile in unserer Anwendungstechnik und Auslieferung mit eigenem Fuhrpark wurde damit um einen wichtigen Grundstein erweitert.

Für 2018 sind wichtige Investitionen geplant um die Automatisierung im Fräsbereich auszubauen:  
Die Produktionshalle wird um 2.100 m² erweitert.
Unsere Fräsabteilung für Großteile wird erweitert. Eine automatisierte Fräsfertigung wird aufgebaut. Wir werden in 2 Portalfräsmaschinen mit 3.000 x 2.600 mm Verfahrweg sowie  eine weitere große Tieflochbohrmaschine und eine Messmaschine investieren. Die Fertigung der Großteile wird auf Palettierung umgestellt.
Unsere Endmontage wird mit einer neuen Tuschierpresse für Großwerkzeuge sowie einem 40 t Kran ausgestattet.

www.finke-formenbau.de verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.