Finke Formenbau bleibt weiterhin auf der Erfolgstrecke und hat 2016 seinen Wachstumskurs fortgesetzt.

„2016 war ein wichtiges Jahr der Weichenstellung für das weitere Unternehmenswachstum.
Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 2,4 Mio. Euro haben wir unseren Maschinenpark erweitert. Angeschafft wurden die Graphit-Fräsmaschine OPS Ingersoll High Speed Eagle V9, die Fräsmaschinen Correa Fox 40 und DMU 70 mit Palettenwechsler sowie die Drehmaschine DMG CTX beta 1250 TC.
Unsere Flexibilität haben wir mit der Erweiterung unseres Fuhrparks um eine Sattelzugmaschine der Marke MAN und drei KRONE Mega Liner gestärkt.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement nimmt zunehmend einen größeren Stellenwert ein. Mittels gezielter Gesundheitsmaßnahmen, gemeinsamer Unternehmungen, ergonomischen Verbesserungen der Arbeitsplätze und einem offenen Kommunikationsmodell wollen wir nicht nur die Gesundheit unserer Mitarbeiter stärken und fördern, sondern ebenso eine angenehme Betriebsatmosphäre schaffen. Dies zeigt sich auch in unserer Personalentwicklung: 19 Mitarbeiter wurden neu eingestellt, hinzu kamen im Sommer 5 neue Auszubildende, so dass die Auszubildendenzahl insgesamt auf 14 anstieg.
Der Fachkräftenachwuchs liegt uns am Herzen: Nach ihrer bestandenen Gesellenprüfung haben wir 2016 alle drei Auszubildende in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Um das Fachwissen und die Sozialkompetenzen unserer Mitarbeiter zu fördern, führen wir regelmäßige Schulungen durch und unterstützen Weiterbildungsmaßnahmen.
Auf dieser Basis gehen wir mit positiven Erwartungen in das Geschäftsjahr 2017.“

(Geschäftsführer Markus Finke)